Cookie consent

AstroBin saves small pieces of text information (cookies) on your device in order to deliver better content and for statistical purposes. You can disable the usage of cookies by changing the settings of your browser. By browsing AstroBin without changing the browser settings, you grant us permission to store that information on your device.

I agree
Contains: 
Mars in der Opposition und Berlin unter den Wolken, 





    
        

            Viktor Schmidt

Technical card

Resolution: 318x302

Date:April 17, 2014

Time: 22:05

Frames: 30

Focal length: 5080

Seeing: 3

Transparency: 6

Locations: Berlin, Berlin, Berlin, Germany

Data source: Backyard

Description

Jetzt habe ich schon an mehreren Tagen probiert den Mars aufzunehmen. Leider ist die Sicht durch Wolken, Nebel oder einfach sehr starke Turbulenzen in der Luft behindert.

Ich konnte daher bis jetzt nur ein Anschein von einem Planeten in "unserer Nachbarschaft" festhalten. Bis jetzt war es kaum Mars als ein großer Fleck. So hatten wir am Samstag, dem 29.03. wirklich tolles Wetter am Tage gehabt aber zum Abend hin nur noch Nebel!

Aber am 17.04., da ist der Tag mal wieder voller Wolken gewesen, hatte ich am Abend für etwa eine Stunde eine Lücke erwischt. Ich hatte eigentlich nicht vor gehabt Mars zu fotografieren, sondern wollte mein Teleskop einstellen (Kollimation). Und selbst das nur zum üben, denn das Seeing ist dafür schlecht gewesen. Nun, nach dem ich zufrieden war, war es schon 22 Uhr. Und das ist genau die Zeit, wo von meinem Balkon aus der Mars zwischen dem Haus und dem großen Baum vor meiner Haustür zu sehen ist. Da wollte ich natürlich die Gelegenheit nicht entgehen lasse, zumal schon neue Wolken anrückten. Hier das Ergebnis, was sich doch sehen lässt.

Comments

Author

viktorianer
Viktor Schmidt
License: None (All rights reserved)
1530
Like

Histogram

Mars in der Opposition und Berlin unter den Wolken, 





    
        

            Viktor Schmidt