Hemisphere:  Northern  ·  Constellation: Andromeda (And)  ·  Contains:  Great Nebula in Andromeda  ·  M 110  ·  M 31  ·  M 32  ·  NGC 205  ·  NGC 221  ·  NGC 224
M31 + M32  NGC 200 - 299 Andromeda-Galaxie  , 



    
        

            Helmut Gatter
M31 + M32  NGC 200 - 299 Andromeda-Galaxie
Powered byPixInsight
M31 + M32  NGC 200 - 299 Andromeda-Galaxie  , 



    
        

            Helmut Gatter
M31 + M32  NGC 200 - 299 Andromeda-Galaxie
Powered byPixInsight

Technical card

Imaging telescopes or lenses: Takahashi TOA 130s

Imaging cameras: Quantum Scientific Imaging QSI 583wsg

Mounts: Losmandy G11 Gemini

Guiding telescopes or lenses: Vixen ED80SF

Guiding cameras: Lacerta MGEN2

Focal reducers: Takahashi TOA Reducer

Software: CCD Night 2005  ·  Maxim LE  ·  Photoshop 7


Dates:Oct. 10, 2010

Frames:
Astronomik 1.25" Lum: 8x300" (40') -15C bin 1x1
Astronomik 1.25" Lum: 8x600" (1h 20') -15C bin 1x1
Astronomik 1.25" RGB: 8x300" (40') -15C bin 2x2
Astronomik 1.25" RGB: 8x600" (1h 20') -15C bin 2x2

Integration: 4h

Darks: 10

Bias: 10

Avg. Moon age: 3.03 days

Avg. Moon phase: 10.05%

Bortle Dark-Sky Scale: 1.00

Temperature: 8.00


Basic astrometry details

Astrometry.net job: 1016852

RA center: 00h42m35s.5

DEC center: +41°1420

Pixel scale: 1.424 arcsec/pixel

Orientation: -15.535 degrees

Field radius: 0.817 degrees


Resolution: 3070x2761

Locations: Sternwarte Sternfreunde Hohenberg e.V., Hohenberg, Bayern, Germany

Description

Die 2,5 Millionen Lichtjahre entfernte Andromedagalaxie ist mit einem Halo-Durchmesser von circa einer Million Lichtjahren das größte und mit einer Gesamtmasse von etwa 200 bis 400 Milliarden Sonnenmassen eines der beiden massereichen Mitglieder der Lokalen Gruppe von Galaxien. Der Hauptgrund für diesen weiten Schätzungsbereich ist, dass der prozentuale Anteil Dunkler Materie mit zunehmender Entfernung vom Zentrum der Andromedagalaxie sprunghaft ansteigt.[3] Neueste Untersuchungen zeigen, dass die Galaxie von einem riesigen kugelförmigen Halo aus dünn verteilten roten Riesensternen umgeben ist, wobei noch in einer Entfernung von 500.000 Lichtjahren vom Zentrum der Galaxie Sterne nachgewiesen wurden. Der Durchmesser der sichtbaren Scheibe beträgt etwa 140.000 Lichtjahre. Zum Vergleich: das Milchstraßensystem hat einen Durchmesser von etwa 100.000 Lichtjahren, der nächstgrößere Begleiter der Lokalen Gruppe, M 33 (oder Dreiecksnebel), etwa 50.000 Lichtjahre. Nach neuesten Erkenntnissen enthält M 31 etwa eine Billion Sterne, während das Milchstraßensystem 100 bis 200 Milliarden Sterne enthält. Die Andromedagalaxie ist von mehr als zehn kleineren Satellitengalaxien umgeben, von denen zwei elliptische Galaxien als M 32 und M 110 ebenfalls im Messier-Katalog verzeichnet sind. Folgende Begleiter sind bekannt (Auswahl):

Comments

Sky plot

Sky plot

Histogram

M31 + M32  NGC 200 - 299 Andromeda-Galaxie  , 



    
        

            Helmut Gatter