Getting plate-solving status, please wait...
Summer Milky Way on the Hohen Dirn, 



    
        

            Wolfgang Zimmermann

Summer Milky Way on the Hohen Dirn

Technical card

Imaging telescopes or lenses: Canon EF-S 15-85 mm Canon

Imaging cameras: Canon DSLR 1000(d) modifiziert

Mounts: SkyWatcher EQ 3-2

Software: Adobe Photoshop 2 CS  ·  ESA/ESO/NASA FITS Liberator 2  ·  Fitswork 4.47  ·  Astronomy tools for Photoshop  ·  DeepSky Stacker 3.3.4


Dates:Aug. 6, 2013

Frames: 12x180" ISO400

Integration: 0.6 hours

Avg. Moon age: 29.15 days

Avg. Moon phase: 0.16%


Basic astrometry details

Astrometry.net job: 4224198


Resolution: 2602x3906

Locations: Hohe Dirn, Losenstein, Oberösterreich, Austria

Data source: Traveller

Description

It was long, long ago when my first alpine Milky Way was created.

At the beginning of August 2013 I was on the Hohen Dirn in the Kalkalpen National Park in Upper Austria for a few days. I stayed at the Anton Schosser hut, 1,150 m above the Adriatic Sea. On 2 evenings I was allowed to visually observe the delicate clouds of the Milky Way ribbon in all its glory. Equipped with light astro luggage, consisting of my photo equipment with 2 lenses and a light equatorial mount from Skywatcher (EQ3-2), I got some pictures. I'm showing one of them here now.

I was very happy to meet Sternfreunde Steyr together. The evening up here will be unforgettable. Much could be observed here that otherwise remains hidden in the lowlands of the Münsterland.

The images is a composite:
The focal length was 15mm

The landscape was created with standing tracking:
1x60 seconds, f / 5.6, ISO 400

The images of the sky are tracked
12x60 seconds, f / 5.6, ISO 400

---------------

Lang, lang ist es her, als meine erste alpine Milchstraße entstand.

Anfang August 2013 war ich für ein paar Tage auf der Hohen Dirn im Nationalpark Kalkalpen in Oberösterreich. Ich hatte mich auf der Anton Schosser Hütte, 1.150 m über der Adria einquartiert. An 2 Abenden war es mir vergönnt die zarten Wolken des Milchstraßenbandes in all seiner Pracht visuell zu beobachten. Ausgerüstet mit leichtem Astrogepäck, bestehend aus meiner Fotoausrüstung mit 2 Objektiven und einer leichten parallaktischen Montierung von Skywatcher (EQ3-2) gelangen einige Aufnahmen. Eine davon zeige ich jetzt hier.

Sehr gefreut hatte ich mich über ein gemeinsames Treffen mit den Sternfreunden Steyr. Der Abend hier oben wird unvergesslich bleiben. Vieles war doch hier zu beobachten, dass sonst in den Niederungen des Münsterlandes verborgen bleibt.

Die Aufnahme ist ein Komposit:
Die Aufnahmebrennweite betrug 15mm

Die Landschaft entstand mit stehender Nachführung:
1x60 Sekunden, f/5.6, ISO 400

Die Aufnahmen des Himmels sind nachgeführt
12x60 Sekunden, f/5.6, ISO 400

Comments